Die JAX-Konferenz für Java, Architektur- und Software-Innovation startet in drei Tagen in der Rheingoldhalle in Mainz

Freitag, Mai 3, 2019

Die JAX geht in drei Tagen in die nächste Runde. Die Konferenz findet vom 6. bis zum 10. Mai in der Rheingoldhalle statt und verspricht den Besuchern ein spannendes Programm mit den aktuellen Trends der IT-Branche. Alle, die bereits ungeduldig werden, finden hier einen ersten Überblick über die anstehenden Workshops, Sessions und Keynotes. Freuen Sie sich auf die vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten in den Themengebieten Softwarearchitektur, Java-Entwicklung und innovative Infrastruktur!

170+ Experten und  Interessenten aus der IT-Branche geben ihr Wissen preis und regen zu einem fachspezifischen Gespräch an. Trends werden vorgestellt und diskutiert. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Java-Core- und -Enterprise-Technologien, Microservices, dem Spring-Ökosystem, JavaScript, Continuous Delivery und DevOps.

Die Liste an 200+ Sessions wirkt endlos; eine davon ist “Shenandoah – ultra-low Pause Time Garbage Collector”. Walery Strauch erläutert, warum mit Java 12 ein weiterer Garbage Collector aufgenommen wird und wie die Implementierung funktioniert.

In der Session “Machine Learning: Das Ende der Businesslogik?” von Oliver Zeigermann von embarc werden die Fragen beantwortet, welches Potenzial in Machine Learning steckt und wie man es am besten implementiert. Er verdeutlicht die Kontaktpunkte zwischen Softwareentwicklung und Machine Learning. Im Programm finden Sie weitere Sessions von Speakern bei Unternehmen wie Oracle, Pivotal, IBM, Amazon Web Services, Red Hat und vielen weiteren.

Neben informativen Sessions bietet unser JAX-Programm Ihnen hands-on Power Workshops an. Dort vertiefen Sie Ihr Wissen mittels direkter Anwendung. Joy Heron, Dr. Carola Lilienthal, Arne Limburg und Eberhard Wolff bieten Ihnen im Microservices Workshop “Microservices – interaktiv mit den Experten!“ Raum für Antworten, Lösungen und Diskussionen zu Ihren Themen. Diskutieren Sie über Architekturfragen und finden Sie gemeinsam technische Lösungen, alles im Open-Space-Format.

Ted Neward von Neward & Associates, LLC teilt in seinem “Architectural Katas Workshop” die Teilnehmer in kleine Gruppen auf und stellt ihnen Herausforderungen, wie sie auch im Arbeitsalltag auftauchen können. Das Ziel ist es, die Aufgaben zu lösen und sie am Schluss gemeinsam zu evaluieren.

Im Workshop “Workshop: intelligent und effektiv Testen mit Properties” gehen Martin Klose und Johannes Link mit Ihnen auf die Theorien hinter Property-based Testing ein und zeigen, wie man mit jqwik unter Java solche Tests umsetzen kann. Die Teilnehmer bekommen die Gelegenheit, selbst Properties zu schreiben und auszuprobieren.

Um den Besuchern die Themenauswahl zu erleichtern, werden auf der JAX Special Days angeboten, die gezielt Schwerpunkte setzen und eine strukturierte Herangehensweise gewährleisten. Details finden Sie auf unserer Website unter Special Days. Die Special Days behandeln die Themen Quality Culture, Workflow Automation, Agile, Architecture und Spring. Bekannte Größen der IT-Branche vermitteln ihr Erfahrungswissen – verständlich, praxisnah und erfolgsorientiert.

Bei der Registrierung gibt es einen Kollegenrabatt von 258 € bei mehr als drei Mitarbeitern. Freelancer und Mitarbeiter von wissenschaftlichen Einrichtungen erhalten auf Anfrage individuelle Sonderkonditionen. Eine Anmeldung wird mit einem Ausbau Ihres Könnens belohnt!

Zum JAX-Video

Software & Support Media GmbH
Felix Mertineit
Gustav-Meyer-Allee 25, Gebäude 12/2
13355 Berlin
Deutschland

+49 30 214806616

E-mail: 

Die Software & Support Media Group gehört mit ihrem umfangreichen Produktportfolio an Fachmedien (Magazine und Bücher), Konferenzen, Seminaren sowie einem der größten deutschen Onlinenetzwerke zu den wichtigsten Medienunternehmen für die professionelle IT-Industrie in Europa und USA. Zu den renommierten Partnern und Kunden zählen unter anderem Microsoft, SAP, Oracle, Nokia, Adobe, Intel und Accenture. Das international aufgestellte Medienhaus unterhält Büros in Frankfurt, Berlin, Potsdam und London.